Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 27. April 2012

Tofupfanne




Zutaten:



  • ca. 300g Tofu, verschiedene (z.B. Natur, Räuchertofu und Oliventofu)
  • 200g Champignons
  • 4 Tomaten
  • 5 EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • frischer Basilikum
  • Salz, Pfeffer


Tofu, Tomaten und Champignons klein schneiden. Den Tofu und die Pilze zusammen mit dem klein gehackten Knoblauch in der Pfanne anbraten, salzen und pfeffern. Nach ca. 5 Minuten das Tomatenmark und die Tomatenstücke dazu geben, weitere 5 Minuten in der Pfanne lassen.

Zum Schluss etwas frischen Basilikum unterrühren.

Freitag, 20. April 2012

Tomaten-Tofu-Salat



Zutaten:

  • 4 Tomaten
  • 200g Naturtofu
  • Salz
  • Basilikum
  • Oregano
  • Olivenöl
  • Essig (z.B. Granatapfelessig)

Tofu und Tomaten in Scheiben schneiden, abwechselnd auf einen Teller oder in eine Schüssel legen, nach Belieben mit Salz, Oregano und Basilikum würzen. Frischer Basilikum passt hier sicherlich noch besser.

Essig und Öl darüber geben und schmecken lassen.

Tomate-Mozarella kann einpacken. ;-)


Pie mit Kartoffeln und Sojahack



Zutaten:


Für den Teig:

  • 600g Mehl
  • 360g Margarine
  • 150ml Wasser
  • etwas Salz


Für die Füllung:

  • 150g Sojagranulat
  • 150g Erbsen
  • ca. 500g Kartoffeln
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone
  • etwas Sojamilch
  • etwas Margarine


Das Mehl in eine Schüssel geben, Margarine, Wasser und Salz dazu geben und solange verkneten, bis alles gut zu einem Teig vermischt ist.
Danach die Schüssel in den Kühlschrank stellen und den Teig eine Weile ruhen lassen.

Die Kartoffeln kochen, bis sie weich sind und mit etwa Sojamilch pürieren, bis ein Kartoffelpüree entsteht. Nach Belieben Margarine und etwas Muskatnuss dazu geben.

Das Sojagranulat in etwas Gemüsebrühe kochen und zusammen mit den Erbsen, den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und dem gehackten Knoblauch unter das Püree mischen.

Eine Springform einfetten und Boden und Rand mit dem Teig bedecken. Die Masse einfüllen und den Rest des Teiges ausrollen und darauf setzen. Den Deckel und die Ränder etwas aneinanderdrücken, die Oberseite noch mit etwas Sojasahne bestreichen und evtl. Gewürze darüber streuen.

Mit einer Gabel o.ä. kleine Löcher in den Deckel stechen und das Ganze für ca. 40 Minuten bei 200° backen.


Mittwoch, 18. April 2012

Karotten-Kokos-Suppe



Zutaten:


  • 6 Karotten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 6 EL passierte Tomaten
  • 2 EL Chiliflocken
  • 3 EL Zitronengras
  • 1 EL Koriander
  • 2 EL brauner Zucker
  • Saft einer halben Zitrone


Die Karotten schälen, in dünne Scheiben schneiden und in der Gemüsebrühe weich kochen. 

Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und zusammen mit dem klein gehackten Knoblauch in etwas Öl andünsten. In der Zwischenzeit die Karotten und die Gemüsebrühe pürieren und die Zwiebeln damit ablöschen.

Kokosmilch und passierte Tomaten, Gewürze, Zitronensaft und Zucker dazu geben und das Ganze 5 Minuten köcheln lassen.

Montag, 16. April 2012

Cashewcreme



Zutaten:


  • 150g Cashewkerne
  • 4 EL Kokosmilch
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Pfeffer
  • 1 TL Curry

Die Cashewkerne in eine Schüssel geben und mit Wasser übergiessen, diese dann für mehrere Stunden einweichen lassen.

Das Wasser abgiessen und die Kerne zusammen mit der Kokosmilch in einen Mixer geben und pürieren.
Mit Gewürzen abschmecken und in Schraubgläser o.ä. füllen.

Schmeckt nicht nur als Brotaufstrich gut, sondern auch auf Pizza, zum verfeinern einer Sauce, usw.

Nudeln mit Chilimöhren




Zutaten:

  • 6 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Cashewcreme
  • 3 TL Chiliflocken
  • 2 TL gemahlenes Zitronengras
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • etwas Öl

Die Zwiebel würfeln, die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Beides in etwas Öl gut andünsten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Cashewcreme unterrühren.


Die Gewürze dazu geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann über die Nudeln geben und servieren.

Sonnenblumenkernaufstrich



Zutaten:


  • 200g Sonnenblumekerne
  • 5 EL passierte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Oregano

Die Sonnenblumenkerne für ca. 3 Stunden in Wasser einweichen, das Wasser abgiessen und die Kerne zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben. So lange pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und in Schraubgläser o.ä. abfüllen.

Rührtofu



Zutaten:


  • 300g Tofu
  • 150g Cocktailtomaten
  • 2 Zwiebeln
  • etwas Sojamilch
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • Paprikapulver
  • Petersilie

Den Tofu mit den Händen zerbröseln und zusammen mit etwas Sojamilch und den Gewürzen in eine Schüssel geben. Das Ganze gut verrühren und in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln würfeln und die Cocktailtomaten halbieren.

Die Zwiebeln in etwas Olivenöl andünsten, den Tofu in die Pfanne geben und ca. 5-10 Minuten unter Rühren anbraten. Die Tomaten dazu geben und nach weiteren 3 Minuten auf einen Teller geben.

Gebackene Auberginen mit Kartoffelsalat




Zutaten:


  • 1 Aubergine
  • 500g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Mehl
  • Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • gemahlene Chili
  • Petersilie
  • Essig
  • Sonnenblumenöl


500 gramm Kartoffeln weich kochen, zerdrücken und in eine Schüssel geben. Die gewürfelten Zwiebeln dazu geben und je nach Geschmack aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Petersilie ein Dressing anrühren, über den Salat geben und gut vermischen.

Die Aubergine in scheiben schneiden.
In einem Teller Mehl mit Wasser vermischen, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Salz, Pfeffer, Paprika und Chilipulver unterrühren und die Auberginenscheiben in der Masse wälzen.

Die Scheiben danach in Paniermehl wälzen und von beiden Seiten gut anbraten.

Nudeln mit Spinat und Mandeln




Zutaten:

  • Nudeln
  • Blattspinat
  • 100g Mandeln
  • etwas Sojamilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen


Den Spinat mit etwas Salz, Pfeffer und den klein gehackten Knoblauchzehen andünsten. 
Die Mandeln mit etwas Sojamilch in den Mixer geben und pürieren, mit salz und Pfeffer abschmecken und beides zu den Nudeln geben.