Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 28. August 2013

Reis mit Zucchini-Tomatensauce, Estragonmöhren und Zucchiniröllchen mit Champignon-"Käse"-Füllung


So abwechslungsreich kann schnöde Resteverwertung sein. ;-)


Zutaten:

Zucchini-Tomatensauce:

• 1 rote Zwiebel
• 1 Zucchini
• passierte Tomaten
• Pflanzensahne
• frische Basilikumblätter
• Estragon
• Salz, Pfeffer


Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl anduensten. Die Zucchini würfeln und ebenfalls dazu geben. Das Ganze gut anbraten, mit passierten Tomaten und einem Schuss Pflanzensahne ablöschen. Nach Belieben mit Estragon, Salz und Pfeffer würzen und einige Basilikumblätter hinzu geben.



Estragonmöhren:

• 4-5 Möhren
• Distelöl
• Pfeffer
• Estragon


Die Möhren in Stifte schneiden und in der Pfanne mit etwas Distelöl anbraten. Mit Estragon und Pfeffer würzen und bei ca. 170° noch für etwa 15 Minuten in den Ofen geben.



Zucchiniröllchen:

• 1 Zucchini
• ca. 200g Champignons
• Pflanzensahne
• Veganen Käse (Hier Wilmersburger)
• 1 Knoblauchzehe
• Hefeflocken
• Salz, Pfeffer


Die Zucchini entweder mit einem Gemüseschäler oder mit einem Messer in sehr feine Scheiben schneiden.

Die Champignons in Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, einen Schuss Pflanzensahne dazu geben und Wilmersburger unterheben, bis es eine zähe Masse wird. Zum Schluss den Geschmack noch mit etwas Hefeflocken (ca. 1-2 EL) und dem Knoblauch abrunden.

Ein wenig von der Masse auf die Zucchinischeiben geben, diese zusammenrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Das Ganze bei ca. 170° für etwa 15-20 Minuten in den Backofen geben.

Dienstag, 27. August 2013

Kräuternudeln mit Gemüsespiessen



Ein farbenfrohes Essen, das einem direkt ein wenig Sommerstimmung schenkt. =) Die Spiesse lassen sich selbstverständlich auch nur zum Brot oder anderen Gerichten essen. Die Kräuternudeln haben jedoch super dazu gepasst.


Zutaten Kräuternudeln:

• Nudeln
• Margarine (z.B. Alsan oderSojola)
• 2-3 Knoblauchzehen
• Kräuter nach Wahl (Hier: Petersilie, Basilikum, etwas Estragon)
• Salz, Pfeffer



Die Nudeln kochen.Währenddessen den Knoblauch fein würfeln. Die Margarine langsam in der Pfanne schmelzen, Salz, Pfeffer und die Kräuter hinzugeben, am Ende den Knoblauch und mit den warmen Nudeln vermengen.




Zutaten Gemüsespiesse:

• Schaschlikstäbchen ;-)
• 1 gelbe Zucchini
• 1 grüne Zucchini
• Cocktailtomaten
• Champignons
• 1 rote Zwiebel
• 1-2 Paprika

Für die Marinade:

• 3-4 EL Sojasauce
• 3-4 EL Distelöl
• 1TL Chiliflocken
• 1 TL Ingwer
• 1 Knoblauchzehe
• 1/2 Limette
• 1 EL Ahornsirup
• 1 EL passierte Tomaten
• 1 EL Senf
• Salz, Pfeffer


Das Gemüse in Scheiben oder Würfel schneiden und auf die Holzspiesse stecken.

Die restlichen Zutaten miteinander vermengen und die Spiesse damit grosszügig bepinseln und bei 200° für ca. 20 Minuten in den Backofen (Ober- und Unterhitze) geben. Natürlich kann man die Spiesse auch grillen. ;-)

Montag, 26. August 2013

Blätterteig mit Champignon-Tomate-"Käse"-Füllung



Ich kann mich kaum daran erinnern, wann ich zuletzt Blätterteig gegessen habe...Als ich heute über diese vegane Variante gestolpert bin, kam ich also gar nicht drum rum, ihn zu kaufen und drauf los zu füllen. ^^



Zutaten:

• Blätterteig
• 300g Champignons
• 300g Tomaten (am besten Cocktailtomaten)
• ca. 200g veganen Käse (Hier Wilmersburger)
• 100ml Pflanzensahne (Hier Hafersahne)
• Thymian
• Rosmarin
• Salz, Pfeffer
• 1 EL Senf
• 2 EL Hefeflocken



Die Blätterteigstücke auftauen lassen, währenddessen die Champignons und die Tomaten in Scheiben schneiden. Beides in einer Pfanne in ein wenig Öl anbraten, nach Belieben mit Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen.

Den Käse und die Pflanzensahne dazu geben und den Käse ein wenig schmelzen lassen. Zum Schluss den Senf und die Hefeflocken unterheben.

Die Masse auf die Blätterteigstücke geben, den Teig zu kleinen Paketen formen, und das ganze bei 200° für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.

Champignon-Rucola-Salat





Zutaten:

• 200 g Champignons
• 400 g Rucola
• 7 EL Olivenöl
• 7 EL Balsamico
• 3 EL Ahornsirup
• 2-3 EL Senf
• Salz, Pfeffer
• Knoblauch



Für das Dressing einfach die Zutaten vermengen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Rucola geben. Die Champignons in Scheiben schneiden und in etwas Öl mit Salz, Pfeffer und Knoblauch anbraten. Warm über den Salat geben.

Ich habe hier noch zusätzlich gebratenen Champignon-Räuchertofu in Streifen geschnitten, angebraten und darüber gegeben.